Seit einigen Jahren gibt es an unserem Gymnasium das Ganztagsangebot Akrobatik, welches in Kooperation mit der Oberschule "Am Knöchel" Sebnitz durchgeführt wird.

Frau Borm /Trainerin und Herr Knittel/Cheftrainer betreuen die Schülerinnen und Schüler professionell, blicken doch beide auf eine lange aktive Karriere als Akrobaten, die im In- und Ausland auftraten, zurück.

Die lange und manchmal harte und mühsame Arbeit hat in den vergangenen Jahren zur Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen geführt, bei welchen unseren Teilnehmern stets großer Beifall gewiss war. Dazu gehörte z.B. der Auftritt bei den letzten Deutschen Wandertagen in Paderborn im Juni 2015 sowie Sebnitz im Juni 2016.

Weiter unten finden Sie a) eine Beschreibung des Angebots und b) einen Link zu einer Präsentation der "Sebanos" - Friederike Hesse und Fabian Neumann - zwei Schülern unseres Gymnasiums, in welcher Sie sehen können, zu welchen Leistungen Jugendliche befähigt werden können.

 

Link zur Präsentation

Mögliche Trainingszeiten:

 

Dienstag        14.00 – 16.00  TH Gymnasium

 

Mittwoch      14.30 – 18.00  TH Oberschule

 

Donnerstag   14.30 – 16.15  TH Oberschule

 

Freitag            14.30 – 16.15  TH Oberschule

 

 

 

Wir bilden aus:

 

-          Grundkurs  ein Schuljahr  90 Min. pro Woche

 

-          Vorspezialisierung auf ein akrobatisches Fach  2 x 90 Min.pro Woche

 

-          Solistenausbildung  3 x 90 Min. pro Woche

 

-          Leistungsakrobatik  mindestens 4 x 90 Min. pro Woche

 

 

 

Voraussetzungen:

 

-          Gesundheitliche Eignung

 

-          Keine Vorkenntnisse erforderlich

 

-          Zuverlässigkeit und Lernwille, Disziplin, Pünktlichkeit und Mut

 

-          Die Zustimmung der Eltern zu dieser Sportart

 

 

 

Aufbau der Arbeit:

 

Die Schüler erhalten im Grundkurs eine Ausbildung, die auf dem Lehrplan Boden – Geräteturnen der Schulen basiert.

 

Nach einem Jahr muss eine Prüfung abgelegt werden, die dann den weiteren Ausbildungsweg bestimmt.

 

Schüler mit bestandener Prüfung haben anschließend die Möglichkeit, die Vorspezialisierung für ein weiteres Schuljahr zu besuchen. Hier wird dann schon LEISTUNG abverlangt. Wer die Leistung nicht bringt, kann weiterhin im Grundkurs seine Freizeit sportlich gestalten. Die Vorspezialisierung unterliegt strengsten Kriterien, die erfüllt werden müssen, um ein Unfallrisiko so gut wie auszuschließen. Eine 100% Sicherheit gibt es jedoch nicht!

 

Hochbegabte Schüler haben dann nach 2–jähriger Ausbildung und mit „1“ bestandener Prüfung die Möglichkeit, einen Leistungskurs zu besuchen.   Dazu müssen viele erforderliche Kriterien durch die Schüler, die Eltern, den Arzt des Vertrauens , die Schule sowie die Trainer abgearbeitet werden.

 

Das gilt auch für eine solistische Ausbildung.

 

Akrobatik – Turnen  ist keine Extremsportart, bürgt aber wie jeglicher Sport Risiken, die bei Beachtung aller Regeln sehr gering sind.

 

Muskelkater, Übungsschmerzen, blaue Flecken, kleine Prellungen oder Zerrungen gehören zum Trainingsalltag!

 

 

 

Der Unterricht wird von Profitrainern  erteilt!

 

Es besteht ein sehr reger Auftrittsbetrieb in den Leistungsklassen.

 

Es ist ratsam, sich den Trainingsbetrieb direkt anzuschauen, vor allem die Eltern sollten genau wissen, was ihr Kind im GTA – Akrobatik macht!

 

Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine Mail, gern laden wir Sie dann mit Ihrem Kind zu einer ganz normalen

 

Probe ein. 

 

 

 

Uns erreichen Sie:

 

Mail: marlies.borm@web.de    oder Herr Knittel  Tel.: 035975 84753