Schüleraustausch mit der Fremdsprachenmittelschule in Lanzhou/China

 

Vom 06. - 19.09.2019 weilten 9 SchülerInnen und zwei LehrerInnen in Lanzhou. Hier können Sie den Besuch nachverfolgen.

UNESCO-Camp 2019

 

Informationen zum UNESCO-Camp finden Sie hier.

Die UNESCO-AG zum Tag der Offenen Tür 2019

 

Hier finden Sie dazu Informationen.

Schüleraustausch mit Kfar Saba/Israel 2018/2019

 

Schülerinnen und Schüler des Goethe- Gymnasiums Sebnitz haben in diesem Jahr wieder die Chance, am deutsch- israelischen Schüleraustausch teilzunehmen, genutzt.

Seit letztem Schuljahr bereiteten 18 Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern ein Programm für die Israelis vor.

Mitte Oktober war es dann endlich soweit. In der Nacht zum 14. Oktober kamen die Schüler aus Israel mit zwei Lehrern in Sebnitz an. Für die kommenden 10 Tage hieß es: Vieles erleben, Sachsen erkunden, Spaß haben und Freundschaften schließen.

In dieser Zeit wohnten sie bei den Familien ihrer Austauschpartner, bekamen etliche Fragen gestellt und deutsche Wörter beigebracht.

Der gemeinsame Auftakt fand am Freitag in der Aula des Gymnasiums statt. Bei lustigen Kennenlernspielen wurden erste Berührungsängste schnell vom Saal gefegt. Danach spielten wir auf der Forellenschänke in gemischten Teams Minigolf, später konnten wir mit den Eltern und Geschwistern Tee und Kuchen genießen.

Weitere Highlights folgten: So beispielsweise die Familienwanderung zum Lilienstein am Sonntag oder der Besuch der Festung Königstein und das Klettern in der Kletterhalle in Königstein am Dienstag. In den nächsten Tagen standen das Basteln einer eigenen Blume in der Kunstblumenmanufaktur und der Stadtrundgang durch Dresden mit dem Besuch der Frauenkirche und der Synagoge und dem anschließenden Shopping in der Innenstadt auf dem Programm.  Beeindruckend waren das Interesse, die Energie und die Lebensfreude der Israelis, mit denen sie jeden Tag, jeden Programmpunkt- und das bei jedem Wetter- genossen haben.

Den Familiensamstag, den jede Gastfamilie selbst gestalten konnte, mochten auch die Schüler aus Israel sehr.

Auch die Arbeit in den verschiedenen Projekten, wie das Kochen von typisch deutschen und israelischen Gerichten, das Tanzen, das Sprach- und Geschichtsquiz und der T-Shirt-Druck, wird in guter Erinnerung bleiben. Bei der selbstorganisierten Abschlussparty in der Kulturstätte Bad Schandau stellten wir die Ergebnisse unserer Projekte vor. Den Abschluss des deutsch-israelischen Schüleraustausches bildete der gemeinsame Besuch der Euthanasiegedenkstätte Pirna Sonnenstein und das anschließende freudvolle Zusammensein im Geipeltbad. Sonntagmorgen mussten wir unsere neugewonnenen Freunde schweren Herzens wieder gehen lassen. Dennoch ist die Vorfreude auf die Reise nach Israel Mitte März schon riesig und die Vorbereitungen dafür sind schon in vollem Gange. 

Das ist eines der Resümees, das nach 10 Tagen, in denen die israelischen Schüler und Lehrer bei uns zu Gast sind, gezogen wurde. Sieben gibt es davon, denn der Schüleraustausch findet aller zwei Jahre seit 2007 statt. Es erwies sich als praktikabel, die Israelis im Herbst in Deutschland zu empfangen und dann im Frühjahr desselben Schuljahres mit derselben Schülergruppe nach Israel zu reisen. Der Gegenbesuch in Israel zeichnet sich durch eine Fülle von Eindrücken aus, die die Schüler bei Exkursionen nach Haifa, Tel Aviv, zum Toten Meer sammeln konnten. In besonderer Erinnerung sind der Besuch der beeindruckenden Holocaust- Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem und die 2- Tages- Tour in den Norden des Landes mit der gesamten Klassenstufe 11 unserer Partnerschule Herzog- High- School in Kfar Saba geblieben. 

Für unsere Schüler ist es eine einmalige Gelegenheit, sich in gelebter Toleranz zu üben, sie sind aber auch überrascht, wie viele Gemeinsamkeiten sie mit den israelischen Jugendlichen verbindet und wie gut sie ihre Englischkenntnisse anwenden können. 

Der deutsch- israelische Schüleraustausch ist ein wichtiger Bestandteil unserer schulischen Arbeit, bietet er doch die Möglichkeit, über Unterschiede in Kultur und Gesellschaft aber auch vorhandene Übereinstimmungen zu reflektieren. Der Schüleraustausch bildet damit einen Schwerpunkt in der Umsetzung des Zieles „Interkulturelles Lernen“, welches in unserem Schulprogramm eine wichtige Rolle einnimmt. Auch das Ziel „Sprachkompetenz“ wird mit dem Programm effektiv weiterentwickelt. Im Gemeinschaftskundeunterricht kann aus eigener Anschauung heraus über Demokratie, aber auch ihre Grenzen und Nachteile diskutiert werden. Das israelische Parlament und die Problematik der besetzten Gebiete liefern dafür konkrete Inhalte. Für unsere deutschen Jugendlichen bietet sich so die Gelegenheit, rhetorische Kompetenz und Diskussionsfähigkeit zu erwerben. Angesichts der aktuellen politischen Entwicklungen in Teilen Europas erscheinen uns diese Fähigkeiten wichtiger denn je. 

Reina Delling und Martin Wolff, August 2019

Umweltprojekt mit unserer Partnerschule in Ceska Kamenice

 

Einfach einmal hier klicken und schon wissen Sie mehr.

UNESCO-Schulfest 2018

 

Wenn Sie sehen möchten, wie wir gefeiert haben, dann sind Sie hier an der richtigen Stelle.

UNESCO-AG beim Tag der Offenen Tür 2018

 

Schauen Sie bitte hier vorbei.

Sponsorenlauf 2017

 

Wir verweisen auf diesen Link.

Auftakt der Schulpartnerschaft mit der Fremdsprachenmittelschule in Lanzhou/China

 

Schauen Sie bitte hier.

UNESCO-Camp 2017

 

Informationen zu diesem Camp finden Sie hier

Weihnachten im Schuhkarton

 

Unser Gymnasium beteiligt sich wie bereits in den vorangegangenen Schuljahren an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Diese Aktion wird durch den Verein "Geschenke der Hoffnung e.V." organisiert.

Unsere Schüler packten 15 Geschenkkartons, gefüllt mit Spielzeug und Kleidung, die in von Not geplagte Länder wie Haiti und Rumänien geschickt werden.

Zusätzlich spendeten die teilnehmenden LehrerInnen des Jahrestreffens der sächsischen UNESCO-Projektschulen, welches vom 25.-28.10.2016 an unserem Gymnasium stattfand, 75,00 EUR. Dieses Geld wird für den Transport und den Versand der Päckchen verwendet.

Weitere Informationen gibt es hier.

Genial Sozial im Schuljahr 2016

 

Am 21.06.2016 fand der Schüler-Aktionstag "Genial sozial" auch an unserer Schule statt. SchülerInnen der Jahrgangsstufen 7 - 9 erarbeiteten einen Betrag von 4038,00 EUR, der durch die Sächsische Jugendstiftung für soziale Projekte genutzt wird.

Für weitere Informationen klicken Sie hier

Übergabe von Spendengeldern des Sponsorenlaufs

 

Wenn Sie mehr erfahren wollen, klicken Sie hier.

11. Internationaler Projekttag der UNESCO-Projektschulen 2016

Wenn Sie hier klicken, erhalten Sie weitere Infos zum Projekttag.

UNESCO-Camp April 2015

 

Wenn Sie hier klicken, finden Sie Informationen zum Camp der sächsischen UNESCO-Projekschulen, welches 2015 an unserem Gymnasium stattfand. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an das Organisationsteam von Frau Schilling und Frau Hofmann!!.

Sponsorenlauf September 2015

Am 22.09.2015 fand unser Sponsorenlauf statt. Informationen finden Sie hier.

Workshop mit dem Gymnazium Ceska Kamenice

 

Wie dieser Workshop aussah, erfahren Sie hier.